Montag, 27. April 2015

Ein Besuch auf dem Schulbauernhof

Während der Umbauphase der Logos Hope verteilten sich die Schiffmitarbeiter auf insgesamt 70 Teams in über 30 Ländern – darunter auch in Deutschland. Hier der zweite von drei Berichten eines Logos Hope-Teams, das in der Brüdergemeinde Korntal (bei Stuttgart) war.

 

Ein Nachmittag mit Kindern, aber auch Hühnern, Schweinen, Ziegen und Kühen zu verbringen, war eine freudige Abwechslung für das geschäftige Logos Hope-Team in Korntal. Das sechsköpfige Team veranstaltete ein einstündiges Programm für die Kinder, die den Schulbauernhof besuchten. Sie spielten zwei Spiele und erzählten den Kindern, wie sie als Freiwillige auf das Schiff gekommen sind und ein bisschen über sich selbst. Die Kinder waren an allen Details sehr interessiert, beispielsweise daran, wie man eine Schwimmweste anlegt. Die Fragen der Kinder am Ende der Stunde nahmen kein Ende. „Es war schade, dass unser Programm so schnell zu Ende war“, sagte Marco Wiebe aus Paraguay. „Ich glaube, es wären noch interessante Gespräche zustande gekommen.“ Nach dem Programm wurde das Team eingeladen, mit den Kindern den Schulbauernhof zu besuchen. Sie sahen trächtige Schweine, halfen beim Kühemelken und sahen Hühner. Die Kinder zeigten mit Freuden und Enthusiasmus, was sie in den letzten Tagen alles gelernt hatten. „Leider müssen wir morgen wieder abreisen“, sagte eines der Kinder. „Nächste Woche werden die Kinder der Tiere geboren.“