Freitag, 2. März 2012

Katastrophenhilfe in Japan

Am 11. März jährt sich die dreifache Katastrophe in Japan. Das OM Team vor
Ort hatte sofort begonnen Hilfsgüter zu verteilen bis größere Organisationen
diese Aufgabe übernommen haben. Später haben sie zusammen mit örtlichen
Gemeinden Trümmer beseitigt und Häuser von Schlamm befreit. Einzelne
Familien wurden in ihren Notunterkünften besucht und gute Beziehungen
hergestellt. Immer wieder konnten die OM Teams mit den betroffenen Menschen
beten und auch über den Glauben reden. Manche wurden sogar Christen und es
entstand eine neue Gemeinde durch diese Besuche. Die einheimischen Christen
wurden ermutigt und über hundert ausländische Christen haben durch ihre
Hilfe hautnah die Nöte der Japaner kennen gelernt. OM Japan freut sich über
die Unterstützung vom Ausland und manchen Mitarbeiter, der durch diese
Einsätze zu ihrem Team dazu kam. – Sonja Völkle